Zehn Jahre Freundschaft

 

Herzlichen Dank für diesen kleinen  Gruß von Julia, einer ehemamligen Gastschwester aus Nürnberg. Gerade jetzt sind Freunde so wichtig! Wir hoffen, auch Ihr bleibt mit Euren Freunden virtuell oder telefonisch in Kontakt, auch wenn persönliche Besuche derzeit nicht möglich sind.

Weiterlesen

Weltweit solidarisch: Zuhause bleiben

Collage

Fotocollage: Reiseleiter Sebastian und seine IPP-Gruppe mit Jugendlichen aus Armenien, Ungarn, Paraguay, Indien und Schweden vom Sommer 2019

Die rasante Ausbreitung des Coronavirus ist ein weltweites Problem – mit vielen traurigen Folgen. So musste leider auch für 2020 das Prämienprogramm abgesagt werden – wir können weder die Internationalen Preisträgerinnen und Preisträger, noch die DeutschlandPlus Gruppen nach Deutschland einladen. Interkultureller Austausch ist wichtig, aber Gesundheit geht vor. Deswegen können wir uns nur Sebastian und seiner Gruppe vom Sommer 2019 anschließen: Seid solidarisch und schützt euch gegenseitig!

60 Jahre Prämienprogramm

UnbenanntDie Welt zu Gast an Schulen: Seit 60 Jahren lädt der PAD ausgezeichnete Deutschschülerinnen und -schüler aus aller Welt zum Prämienprogramm ein. Alumni, Organisatoren, gastgebende Schulen und Begegnungsschüler/-innen von „Deutschland Plus“ und des Internationalen Preisträgerprogramms haben zum Jubiläumjahr 2019 von ihren Erlebnissen berichtet – daraus ist eine kleine Publikation entstanden.

Unter anderem berichtet darin die chinesische Preisträgerin Chongling Huang von ihrer besonderen Beziehung zum Nymphenburger Schloss, Abalo Pawilou beschreibt seinen Traum von einem besseren Deutschunterricht in Togo und Germanistikprofessorin Miriam Llamas Ubieto schildert ihre Eindrücke von Deutschland nach der Wende.

Die Publikation kann kostenlos beim PAD bestellt werden und steht auch online zur Verfügung.

»Wir haben uns immer gegenseitig motiviert«

28_30_IPP_Llamas_Porträt (2)

Miriam Llamas Ubieto ist Germanistin aus Leidenschaft. Foto: privat

Miriam Llamas Ubieto lehrt am Institut für Germanistik der Philologischen Fakultät der Universidad Complutense de Madrid und forscht vor allem über Literatur- und Kulturtheorien im digitalen Zeitalter. 1993 war sie als Internationale Preisträgerin mit dem PAD in Deutschland – seitdem hat sie die Begeisterung für die deutsche Sprache nicht mehr losgelassen. In der der aktuellen Dezemberausgabe des PAD-Magazins „Austausch bildet“ ist nun ein Beitrag über sie erschienen.
Weiterlesen

„Diese Familientreffen sind besonders magisch“

ägypt. Familie

Joudes Familie in Ägypten. Bild: Joude.

Joude aus Ägypten war 2019 als Internationale Preisträgerin in Deutschland. Mit ihrem Text zum Thema „Familie“ hat sie zusammen mit Paule aus Kamerun  gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

العائلة (Sprich: aela), bedeutet die Familie auf Arabisch. Zur Familie gehören nicht nur deine Eltern und deine Geschwister, sondern auch deine Großeltern und deren Geschwister, deine Tanten, Onkeln, Cousins und die fernen Verwandten. Man sieht sich ganz oft zu Festen und Feiertagen, um Zeit miteinander zu verbringen und das Glück des Lebens zu teilen.
Weiterlesen

Familien in Kamerun

Im Jubiläumsjahr 2019 haben wir eine Mitmachaktion für aktuelle und ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestartet. Die Aktion lief über zwei Runden. Paule Esther kommt aus Kamerun und war 2019 als Internationale Preisträgerin in Deutschland. Mit ihrem Text zum Thema „Familie“ hat sie in der zweiten Runde gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Paule Esther_1

Ein Paar in Kamerun. Foto: Paule Esther

In Afrika gibt es verschiedener Familieformen, insbesondere in Kamerun. In manchen Fällen leben in demselben Hause nicht nur die klassische Familie mit dem Vater, der Mutter und den Kindern sondern auch ein anderes Mitglied der Familie. Oft gibt es auch etweder den Neffen, die Cusine, die Oma, den Opa, die Tante oder den Onkel mit uns zusammen in dem Haus.  Die Atmosphäre zuhause ist nicht immer gut. Es ist nicht immer das Paradies, weil es viele Konflikte gibt, aber man versucht immer Eins zu bleiben.

Weiterlesen

Grüße aus Düsseldorf

Gerade findet in Düsseldorf ein PASCH-Fortbildungskurs für ausländische Deutschlehrkräfte statt. Wir freuen uns besonders darüber, dass fünf Lehrerinnen dabei sind, die in diesem Sommer schon einen DeutschlandPlus-Kurs begleitet haben. Die Teilnehmerin aus Kroatien arbeitet auch als Deutschlehrerin, war aber 2004 selbst als Internationale Preisträgerin in Deutschland!

Mehr Informationen zu den Fortbildungskursen in Deutschland für ausländische Deutschlehrkräfte gibt es hier auf der PAD-Website.

DSD-Diplom für Anne-Marie aus Kanada

IMG_2610Anne-Marie Neacsu war als Internationale Preisträgerin 2019 mit dem PAD in Deutschland und hat nun ihr DSD-Diplom erhalten.  Das Deutsche Generalkonsulat Montréal lud Ende September Schüler und Schülerinnen der PASCH-Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom (DSD) anbieten, und deren Eltern, Freunde, Lehrkräfte und Schulleitungen zur Diplomverleihung ein.
Weiterlesen